Rezeptdetail

Vegane Gerichte Bunny Chow vegan

7.1. 2022

Autor: Retigo Team Deutschland

Firma: RETIGO Deutschland GmbH

Rezeptkategorie: Vegane Gerichte

Länderküche: Indisch

Programmschritte

  • Vorheizen:
  • 230 °C

To view the entire table, move the table to the right.

Erdnussöl, veganer Fleischersatz hinzugeben

1
Kombidampf
25 %
time icon Zeit
time icon 00:03 hh:mm
probe icon 210 °C
ventilator icon 70 %
ventilator icon 

wenden

2
Kombidampf
25 %
time icon Zeit
time icon 00:03 hh:mm
probe icon 210 °C
ventilator icon 70 %
ventilator icon 

wenden, Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln hinzugeben

3
Kombidampf
25 %
time icon Zeit
time icon 00:03 hh:mm
probe icon 210 °C
ventilator icon 70 %
ventilator icon 

wenden

4
Kombidampf
25 %
time icon Zeit
time icon 00:03 hh:mm
probe icon 210 °C
ventilator icon 70 %
ventilator icon 

wenden, Pilze, Zimtstange, Sternanis, Kardamon hinzugeben

5
Kombidampf
25 %
time icon Zeit
time icon 00:03 hh:mm
probe icon 210 °C
ventilator icon 70 %
ventilator icon 

wenden, restliche Gewürze, Tomaten, Kircherbsen hinzugeben

6
Kombidampf
25 %
time icon Zeit
time icon 00:03 hh:mm
probe icon 210 °C
ventilator icon 70 %
ventilator icon 

mit Flüssigkeiten auffüllen

7
Kombidampf
100 %
time icon Zeit
time icon 00:12 hh:mm
probe icon 145 °C
ventilator icon 70 %
ventilator icon 

Zutaten – Anzahl Portionen - 6

Name Menge Einheit
Kastenweißbrot 750 g
vegane Fleischalternative nach Chicken Art, in Würfel schneiden 400 g
weiße Zwiebeln, in Würfel schneiden 200 g
Möhre orange, in Würfel schneiden 200 g
Champignon braun klein, in Scheiben schneiden 100 g
Shii Take, Strunk abschneiden (Für Fonds weiterverarbeiten), Köpfe in Streifen schneiden 120 g
Kichererbsen (400G/GL) abgetropft (Glas) 1 Stk.
festkochende Kartoffeln, in Würfel schneiden 300 g
Tomaten, ohne Kerne und Haut in Würfel schneiden 200 g
Erdnussöl 100 ml
kleine Zimtstange 1 Stk.
Sternanis 1 Stk.
Kardamomkapseln 5 Stk.
Kreuzkümmel (TL) 0,5 Stk.
Fenchelsamen (TL) 0,5 Stk.
frischer Ingwer, fein gehackt (2 cm lang) 1 Stk.
Knoblauch, Zehen, fein gehackt 2 Stk.
Garam Masala (TL) 1,5 Stk.
Korinader (TL) 0,25 Stk.
Kurkuma (TL) 0,25 Stk.
gelbes Curry indischer Art (TL) 1 Stk.
Harissa (TL) 0,5 Stk.
leichte Gemüsebrühe 1200 ml
vegane Küchensahne 400 ml
frischer Koriander, in feine Streifen geschnitten als Topping 20 g

Anleitung

Kastenweißbrot in 6 gleiche dicke Scheiben schneiden, in der Mitte ein großes Loch aushölen. Das Weißbrotinnere kann weiter verarbeitet werden zum Beispiel für Croutons. Kombidämpfer vorheizen auf 210°C Kombidamf mit 25% Feuchtigkeit, 70% Lüftergeschwindigkeit mit einem beschichtetem 100mm tiefen GN-Behälter. Erdnussöl und Fleischalternative hinzugeben 3 Minuten garen, wenden und weitere 3 Minuten garen, wenden Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln hinzugeben und 3 Minuten garen, wenden und weitere 3 Minuten garen, wenden. Pilze, Zimtstange, Sternanis und Kardamomkapseln hinzugeben und 3 Minuten garen, dann wenden. Restliche Gewürze, Tomaten und Kichererbsen hinzugeben und 3 Minuten garen, dann wenden, mit Flüssigkeiten auffülen und Klima verändern auf 145°C im Kombidampfmodus, 100% Feuchtigkeit, 70% Lüfter und 12 Minuten garen. Das Gericht in das Innere des Brots füllen und servieren. Ein Bunny Chow, oft auch Bunny genannt, ist eine Spezialität der südafrikanischen Küche. Sie besteht klassischerweise aus einem halbierten (manchmal auch geviertelten) Weißbrotlaib, der ausgehöhlt und mit einem würzigen Curry-Gericht aus Rind, Lamm, Huhn oder Bohnen gefüllt wird. Traditionell wird der Bunny mit den Händen gegessen, indem man zuerst das beigelegte herausgeholte Innere des Brotlaibs in das Curry-Gericht tunkt und dann die mit Sauce vollgesogenen Außenseiten isst.[1] Als Beilage wird oft ein Salat aus geraspelten Zwiebeln, Karotten, Chili und Weißkohl serviert, der auch mit dem Curry vermischt gegessen wird.